SEELE ENTFALTEN

Veränderung geschieht, wenn wir werden, was wir sind, nicht wenn wir versuchen, etwas zu werden, das wir nicht sind.

Das bedeutet, sich Zeit zu nehmen und zu erforschen, wer ich bin, mich voll und ganz auf mein gegenwärtiges Sein einzulassen.

 

Oft verstellen wir uns den Zugang zu einer Veränderung und Entwicklung, die mit uns in Einklang steht, weil wir bestimmt sind von Vorstellungen, wie wir zu sein haben. Das Neue, das sich in der Gegenwart gerade entfaltet, wollen wir gar nicht wahrhaben, beachten es nicht weiter. So bauen wir eine Spannung oder Abwehr gegen das auf, was gerade ist, widersetzen uns der natürlichen Bewegung von Veränderung. Das erzeugt Konflikte.

 

Ein tieferes Verstehen des Widerstandes und der darin gebundenen Themen und Konflikte befähigt die Seele, aus dem Kreislauf der Spannung herauszutreten. Wir entwickeln und stärken die Fähigkeit, unser Wesen unvoreingenommen wahrzunehmen und uns an den persönlichen Prozess von Veränderung wieder anzubinden. So wird Veränderung zu Entfaltung, also zu einer Hinbewegung, einer Zuwendung zu mir selbst und nicht zum oberflächlichen Korrigieren von Eigenschaften und Verhaltensweisen.

 

Meine Angebote unterstützen auf unterschiedliche Weise den seelischen Reifungsprozess. In der Gruppe GEMEINSAM wird letztendlich die kontinuierliche Zuwendung zum Kontakt zu sich selbst und anderen gefördert. Durch das fortlaufende Format ist sie unserem Alltag am nächsten. Der Workshop TIEFER bietet die Möglichkeit, uns über mehrere Tage vertieft mit der Rückbindung an unsere natürlichen Seelen- und Wesensqualitäten zu beschäftigen.

 

Letztendlich steht für viele Menschen hinter dem Wunsch nach Entwicklung die Frage: „Wer bin ich wirklich?“ Hier verlassen wir den Bereich der klassischen Psychotherapie, betreten Bereiche von Sinn und Spiritualität und forschen nach der Tiefe unserer Natur. Einen über Jahrzehnte erprobten Zugang zu diesen Fragen auf Erfahrungsebene bietet der DIAMOND APPROACH. Eine Einführung gibt der Workshop ESSENZ.

 

Viel Freude beim Stöbern

 

Oliver Schumann